Plattenspieler Workshop?

Alles rund um die Jahresfeier vom 16.6.2016 bis 19.6.2016 in Dörverden

Moderator: Moderatoren

Schmichel
Admin
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Schmichel » Do 28. Apr 2016, 17:12

Im Chat kam das Thema kurz auf und auch wenn es völlig off-topic ist gibt es ja vielleicht ein paar Interessenten. Thema wäre:

- Grundlagen: Wie funktioniert eine Schallplatte und ein Plattenspieler
- Basics: Richtig anschließen und aufstellen
- Besserer Klang für 0€: Richtiges justieren des Gerätes
- Infos für Fortgeschrittene: Abtastsystem auswählen und tauschen, Schliffvarianten der Abtastnadel und deren Auswirkungen

Ich würde dafür meinen Plattenspieler mitnehmen (was tue ich mir hier grad an...) und das ganze dann am lebenden Objekt vorführen. Zeitaufwand geschätzt 90Minuten.

Jemand Interesse?

Vinyl ist ja wieder "In" aber das Wissen darüber ist die letzten Jahre ja leider Verlorengegangen bzw die meisten hier haben die Zeit jagar nicht miterlebt :)

Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
marshallracer
Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 12:31
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von marshallracer » Do 28. Apr 2016, 17:14

Interesse!

Benutzeravatar
Gouki
Resident
Beiträge: 474
Registriert: So 17. Okt 2004, 23:00
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Gouki » Do 28. Apr 2016, 17:33

Bin dabei.
一瞬千撃 抜山蓋世 鬼哭啾啾 故豪鬼成

Benutzeravatar
Syken
Grillmeister 2015
Beiträge: 477
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 23:00
Wohnort: Schortens
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Syken » Sa 30. Apr 2016, 18:41

Wäre auch dabei

Benutzeravatar
Aposke
Resident
Beiträge: 126
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:28

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Aposke » Mi 4. Mai 2016, 09:22

Yep!

Benutzeravatar
jan4444
VP Insider 2004
Beiträge: 625
Registriert: Mi 9. Jul 2003, 23:00
Wohnort: Trebur bei Frankfurt

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von jan4444 » Do 2. Jun 2016, 10:45

Wieso nicht, habe auch noch einen. :)
DDR is the best!!!
Show me your Moves!!!

Benutzeravatar
Grimmi Meloni
Admin
Beiträge: 4428
Registriert: So 8. Jun 2003, 23:00
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Grimmi Meloni » Fr 3. Jun 2016, 09:27

Wenn das Interesse doch so groß ist, könnte ich auch noch ein Deck mitbringen.

Dann könnten wir das ganze aus der DJ Ecke gleich auch nochmal anschauen.
Und wer lieb ist, dem bringe ich noch einen Baby Scratch bei :)

Ich packe das ganze mal ein.

Benutzeravatar
cebix
Stealth Insider 2004
Beiträge: 1284
Registriert: Di 9. Mär 2004, 00:00
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von cebix » Mo 6. Jun 2016, 13:28

Voraussichtlicher Termin: Freitag, 17 Uhr
踊るアホに見るアホ、同じアホなら踊らにゃ損々。

Benutzeravatar
Grimmi Meloni
Admin
Beiträge: 4428
Registriert: So 8. Jun 2003, 23:00
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Grimmi Meloni » Mo 6. Jun 2016, 13:58

Passt. Bis dahin sollten wir auf jeden Fall da sein.

Benutzeravatar
marshallracer
Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 12:31
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von marshallracer » Mo 6. Jun 2016, 14:01

cebix hat geschrieben:Voraussichtlicher Termin: Freitag, 17 Uhr
Da werde ich dann höchstwahrscheinlich noch nicht da sein /:
Ist aber nicht allzu schlimm

Schmichel
Admin
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Schmichel » Mo 6. Jun 2016, 16:46

Ab wann bist du denn da? ggf schieben wir das etwas.

Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
marshallracer
Member
Beiträge: 42
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 12:31
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von marshallracer » Mo 6. Jun 2016, 16:50

Da mich Witchblade auf dem Weg einsammelt und sie erst am Freitag "spät Nachmittags" losfährt

Rein spekulativ tippe ich auf eine Ankunft irgendwann zwischen 19 oder 20 Uhr

Schmichel
Admin
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Schmichel » Mo 6. Jun 2016, 16:58

ok, wir schauen mal ob wir das geschoben bekommen
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
Grimmi Meloni
Admin
Beiträge: 4428
Registriert: So 8. Jun 2003, 23:00
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Grimmi Meloni » Di 21. Jun 2016, 10:05

Cebix ist ja in der C64 Ecke mit gutem Beispiel vorran.
Von daher fülle ich hier auch nochmal kurz auf, mit Scratch relevanten Links:

Tutorial Serien (alles via YouTube): Wenn jemand tatsächlich Interesse entwickelt, gerne Meldung per PM - ich helfe ggf. gerne bei Auswahl von Equipment.



Und für alle die einfach mal sehen wollen wie es "richtig" geht, denen lege ich die folgenden zwei Routinen ans Herz:

DMC 2015 Champion Routine by Vekked (Achtung, ab 4:00 gibts dann auch ein paar Videogame Easter Eggs --- Anschaubefehl für alle)






Und Rafiks RedBull Thre3Style Routine aus 2016 - er hat zwar nicht gewonnen, aber trotzdem mega beeindruckend.




Nochmal vielen Dank an alle Teilnehmer fürs gezeigte Interesse!

Schmichel
Admin
Beiträge: 4476
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Plattenspieler Workshop?

Beitrag von Schmichel » So 26. Jun 2016, 10:57

Auch von meiner Seite noch mal ein Dankeschön an alle Teilnehmer. Ich hoffe ich konnte einige Interessante Fakten vermitteln.

An dieser Stelle noch ein paar Kauftipps:

Folgende Komponenten habt ihr im Workshop bei mir gehört:

Plattenspieler Technics 1210MK2: http://www.thomann.de/de/technics_sl_1210.htm
Tonabnehmer DJ: Ortofon Concorde Pro S: http://www.thomann.de/de/ortofon_concorde_pro_s.htm
Tonabnehmer HiFi: Ortofon 2m Blue: https://www.amazon.de/Ortofon-2M-Blue-M ... B001E0CK3K
Phono Vorverstärker Musical Fidelity V90-LPS: https://www.amazon.de/Musical-Fidelity- ... B00E5BY9SO
Lautsprecher Adam A5X: http://www.thomann.de/de/adam_a5x_bundle.htm

Da das wohl für die meisten für den Einstieg viel zu teuer ist hier ein paar Tipps, wie man günstiger an brauchbare Technik kommt. Solltet ihr tatsächlich was im Bereich Plattenspieler kaufen wollen stehe ich natürlich für Tipps und Hilfe zur Verfügung.

Plattenspieler:

Der günstigste "brauchbare" Plattenspieler ist derzeit wohl der Renkforce DJ-2650D für etwa 150€. Dieses Gerät hat auch einen Vorverstärker direkt eingebaut und sogar einen USB Anschluss, so dass ihr die abgespielte Musik direkt auf nem PC aufzeichnen könnt. Die üblichen Schwächen sind vor allem, das fast nix korrekt ab Werk eingestellt sind und das die vormontierte Abtastnadel katastrophal ist, sowohl vom Klang als auch von den 4g Gewicht, die über die Platte kratzen. Beides kann man aber recht leicht beheben, Einstellungen hatte ich ja erklärt bzw ich kann da helfen, die Nadel kann man leicht per plug and play tauschen. Es gibt von der Firma Thakker eine kompatible Nadel, die etwas besser sein müsste als die auf dem DJ System, was ich bei mir montiert hatte. Aber auch nur ein bischen, erwartet nicht so viel wie von dem "blauen" System bei mir ;)

Plattenspieler: https://www.conrad.de/de/usb-plattenspi ... 12723.html
Austauschnadel: https://www.amazon.de/Thakker-EPO-Tonna ... B00FQIJR78

So hat man für etwa 180€ ein Setup, mit dem man schon Musik hören kann, sofern man etwas Arbeit und Zeit in das Setup investiert. Ich möchte aber erwähnen, dass es bei der Qualität der Geräte wohl große Schwankungen gibt, bereitet euch also darauf vor, dass ihr das Gerät zurücksenden und tauschen müsst. Es wird berichtet von rappelnden Tonarmlagern, lautem Brummen durch den Trafo im Gerät bis hin zu ungleichmäßig laufenden Plattentellern ("leiern"). Wenn man oft genug tauscht hat man aber irgendwann ein Gerät, was korrekt funktioniert. Mit Glück schon beim ersten Versuch ;)

Wer bereit ist mehr Geld auszugeben sollte dann gleich auf Qualität setzen. Da kommt es wohl auch mal vor das ab Werk ne Schraube nicht richtig fest sitzt, es lässt sich aber im Regelfall schnell beheben. Die Tipps wären:

Plattenspieler Pioneer PLX-1000 http://www.thomann.de/de/pioneer_plx_1000.htm

Dieser wird OHNE Tonabnehmer geliefert und hat auch kein eingebauten Vorverstärker, die kommen in jedem Fall noch dazu.

Das beste Preis/Leistungsverhältnis für Vorverstärker hat der DJ-Art Pre 2 http://www.thomann.de/de/art_deejaypre_ ... e_180352_0

Beim Tonabnehmer sollte man dann überlegen, ob man das Ding auf für DJ/Scratchen nutzen will oder nur zum Hören. Das beste DJ System zur Zeit wäre das Ortofon Nightclub http://www.thomann.de/de/ortofon_concor ... _mk_ii.htm, wer mehr wert auf Scratchen legt sollte eher zum Ortofon Scratch S greifen http://www.thomann.de/de/ortofon_scratch_s.htm. Beide "klingen" aber nicht sonderlich gut und sauber, wobei das Nightclub schon noch merklich besser spielt als das Scratch S.

Wenns um Klang geht empfehle ich entweder das Ortofon 2m Blue, was ihr ja auch bei mir gehört habt (Link s. oben) oder das Ortofon 2m Black https://www.amazon.de/Ortofon-0560031-2 ... B002SE3H74. Bedenkt bitte, dass das 2m Black eine Nadellebensdauer hat, die etwa 2 bis 2.5 mal höher liegt als die beim 2m Blue.

Also grobe Richtung für Nadellebensdauer:
Sphärisch Bonded (wie beim Pro S, Scratch S): etwa 400 Stunden
Elliptisch Bonded (wie beim 2m Red): etwa 600 Stunden
Elliptisch Nude (wie beim 2m Blue): etwa 800 Stunden
Shibata Nude (wie beim 2m Black): etwa 1800 Stunden

Der Klang wird dann parallel auch noch deutlich besser, der Mehrpreis kann sich also tatsächlich lohnen, auch wenn die Preisunterschiede zunächst sehr heftig aussehen.

Hier noch einige Bilder, die den Unterschied der Nadelschliffe zeigen. Wie ich erklärte kommt es darauf an, dass von oben gesehen ein möglichst kleiner Radius sein sollte, damit die Nadelspitze auch in feine Rillenauslenkungen reinpasst, von der Seite gesehen sollte der Radius möglichst groß sein, damit die Nadel möglichst großflächig Kontakt mit der Rillenflanke hat. Der dritte wichtige Faktor ist das Gewicht der Nadel und dessen Träge, je leichter je besser. Da sind dann die "nackten" Nadeln immer besser als die "Bonded", die von einem Metallkelch gehalten werden, der recht schwer ist.

Nadel Bonded, der "Kelch" ist gut zu erkennen: http://www.micrographia.com/projec/proj ... styl01.jpg
Nadel Nude, wie bei meinem 2m Blue. Der nackte Diamant wird durch den Träger geschlagen, deutlich leichter, bricht aber bei ungeschickter Handhabung schneller ab: http://www.sound-smith.com/sites/defaul ... AL-HE1.jpg
Sonderform Nadel Nude auf einem Träger aus Bor aufgeklebt. Extrem leicht, extrem hochwertig, extrem empfindlich. Zu finden bei Tonabnehmern ab 800€ aufwärts: http://www.sound-smith.com/sites/defaul ... -OCL1a.jpg

Nadelschliffe: Links die Kontaktfläche der Nadel zur Rillenflanke bei Sphärischen und (manchen) Elliptischen Nadeln, rechts bei Shibata und anderen speziellen Schliffvarianten. DFeutlich zu erkennen ist rechts die wesentlich größere Auflagefläche und die damit bessere Abtastung und geringere Abnutzung weil die Last auf eine größere Fläche verteilt wird. http://www.sound-smith.com/sites/defaul ... _Styli.jpg

Und hier noch das Bild wo man sieht wie die Nadeln von oben in der Rille liegen und wie gut sie der Auslenkung folgen können. Beim hören sorgen bessere Nadeln vor allem für weniger Verzerrungen und für die Verbesserte Wiedergabe von "S"-Lauten, wie ich euch ja vorgeführt hatte: http://oi46.tinypic.com/1zd226f.jpg

Zum Abschluss noch ein Bild von verschiedenen Nadeln im Großaufnahme: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/73 ... 021390.jpg
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Gesperrt

Zurück zu „Vierfeier 2016“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast