GH2(360):Red Ring of Death Gefahr!! /war:"Lumelige Trem

Alles zu Musikspielen, in denen Gitarren und Schlagzeuge simuliert werden

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Plugsuit
VP Mitgründer
Beiträge: 2725
Registriert: Mi 25. Jun 2003, 23:00
Wohnort: Springe

Beitrag von Plugsuit » Mi 15. Aug 2007, 12:31

Das RRoD (Red Ring of Death) Thema ist also auch bei uns Musikspielern angekommen... In der Maniac war zu lesen, dass Microsoft den Fehler nicht einfach beheben kann und damit rechnet, dass (wenn ich mich jetzt richtig erinnere) jede dritte Konsole bald stirbt. Deshalb wurde bereits eine Milliarde Dollar (!) zurückgelegt, um den Leuten die Hardware zu ersetzen. Sony hat letztes Jahr ja gut vorgelegt mit den schrottigen Laptopakkus, die dem Konzern Abermillionen gekostet haben...aber Microsoft setzt jetzt richtig nach und baut gleich die ganze Konsole schrottig. Wenn schon, denn schon?? Richtig ärgerlich finde ich nur, dass man anscheinend nur eine reparierte Konsole zurückbekommt, die aber unter Umständen wieder abstürzen kann...

Ich finde, unter diesen Umständen kann man sich derzeit gar keine XBox 360 kaufen. Erst wenn es die neue Hardwareversion gibt, würde ich es mir überlegen. Man muss ja jedesmal beim Spielen Angst haben, seine Konsole gibt gleich den Geist auf! :?

Bei Heise ist zu lesen:
Xbox 360 Elite mit effizienterem Kühlkonzept Meldung vorlesen

In der in den USA bereits seit April 2007 erhältlichen Elite-Version der Spielkonsole Xbox 360 verbaut Microsoft eine neue Heatpipe, um die Wärme vom Grafikprozessor effizienter ableiten zu können. Zu dieser Erkenntnis gelangte der Konsolen-Bastler Benjamin J. Heckendorn, als er eine Elite-Version aufschraubte.

Ohne dieses zusätzliche Kühlelement kann ein Hitzestau die Konsole beschädigen. Diese quittiert dann den Dienst mit rot blinkenden Signalleuchten, dem so genannten "Red Ring of Death". Microsoft hat diesen Hardwarefehler bereits eingestanden und die Garantie für die Konsole auf drei Jahre verlängert. Für die kommenden Reparaturkosten wurden von dem Unternehmen 1,15 Milliarden Dollar zurückgestellt. Bei einer Reparatur versieht Microsoft die Konsolen mit der gleichen Heatpipe, die nun offenbar serienmäßig in der neuen Elite-Version verbaut wird.

Die Xbox 360 Elite bietet neben einer besseren Kühlung auch einen digitalen kopiergeschützen Audio/Video-Ausgang nach dem Standard HDMI 1.2, über den Videos und Spiele mit einer Auflösung bis zu 1080p (Vollbilder mit 1920 × 1080 Bildpunkten) ausgegeben werden können, sowie eine 120-GByte-Festplatte. Die neue Version soll ab dem 24. August in Europa erhältlich sein. (Dennis Schirrmacher)
Für weitere Links und Infos siehe:
http://www.heise.de/newsticker/result.x ... box&T=xbox


Oh man, mein Beileid an Perfect007 für die gestorbene Konsole.
Also wieder ITG trainieren bis zum 24. August! :lol:

Sagt mal, an der Konsole ist doch eine Festplatte angeschlossen...die ist abnehmbar, so dass alle persönlichen Daten (Spielstände, heruntergeladene kostenpflichtige Infhalte, ...) erhalten bleiben, oder wie läuft das??
May all your dices come up dragons!

Benutzeravatar
Senbei-Sama
Admin
Beiträge: 4596
Registriert: Mi 9. Jul 2003, 23:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Senbei-Sama » Mi 15. Aug 2007, 13:33

Plugsuit hat geschrieben:Sagt mal, an der Konsole ist doch eine Festplatte angeschlossen...die ist abnehmbar, so dass alle persönlichen Daten (Spielstände, heruntergeladene kostenpflichtige Infhalte, ...) erhalten bleiben, oder wie läuft das??
Ja, "abnehmbar".
BEMANI-oldschool-MANIAC

Benutzeravatar
Perfect007
Resident
Beiträge: 919
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Perfect007 » Mi 15. Aug 2007, 20:34

Ja, ich muss die Konsole nun einschicken, ohne jegliches Zubehör. Einen Test, ob es an der Festplatte liegt, habe ich mit dem MS Kundenservice im Ohr noch durchführen müssen. Die Konsole wird nun die kommenden Tage direkt von UPS abgeholt. Ich muss quasi nichts machen, außer das gute Stück einpacken.

Naja, nicht nur MS hat Probleme. Die meisten meiner Kollegen haben mittlerweile die zweite oder dritte PS2 daheim stehen, weil die ersten kaputt gegangen sind. In den USA sind nach einem Update reihenweise Wii Konsolen kaputt gegangen und das Problem nun könnte mit GH 2 zusammenhängen. Vielleicht nimmt die Gitarre doch nen tick zu viel Strom über den USB Port auf oder es wird durch einen Bug irgendwas im Grafikbereich überreizt. Es gab ja zum Verkaufsstart reihenweise 360 Geräte, die nach dem Spielen von GH2 kaputt gingen. Wäre nun schon möglich, dass ich durch das Update mit den drei neuen Songs da auch irgendwas im Spiel aktiviert habe (oder in den Files der drei Songs habe), was die 360 einfach ned mag. Bis gestern lief meine Konsole fast anstandslos und ich habe mittlerweile schon richtig krasse Zocksessions hinter mir (17 Stunden am Stück Dead Rising war schon heftig :D ).

PS: Wieso soll ich bis 24. August ITG trainieren?
Auch zu finden unter www.gamezone.de
Meine Guitar Hero III Statistik: [url=http://www.guitarhero.com/accounts/249901]PerfectOO7 @ GH3[/url]

Fusion
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15. Nov 2003, 00:00

Beitrag von Fusion » Do 16. Aug 2007, 07:50

Naja, man muss auch sagen, dass das Thema von Microsoft recht fair gehandhabt wird - man hat beim RROD 3 Jahre, statt den üblichen 2 Jahren Garantie, man muss nix machen ausser einpacken und bekommt üblicherweise die Box nach wenigen(!) Wochen wieder. Das ist deutlich besser, als Sony die Probleme bei PS1 und PS2 gehandhabt hat, auch wenn das Problem vermutlich größer ist.
(Aber mal ehrlich wer kennnt denn keinen, der seine PS1 auf den Kopf oder die Seite stellen musste, damit die Spiele erkannt wurden, etc.? Das war ein absoluter Massendefekt, mangels Inet-Verbreitung aber längst nicht so bekannt geworden...)

Übrigens ist die Sache mit dem zerstörenden Patch iirc damals dementiert worden - die Nummer der kaputtgehenden Konsolen nach dem Patchen ist wohl im Üblichen bereich, das vorhergehende Upgraden lediglich zufällig...

Benutzeravatar
SLAINE
Elite-Member
Beiträge: 1675
Registriert: So 28. Sep 2003, 23:00
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von SLAINE » Do 16. Aug 2007, 08:37

:roll: oh wow, nach wenigen wochen!!!

wahnsinn...

ich finde das mehr als peinlich, noch am gleichen tag im laden eine neue zu bekommen, und der regelt das dann mit ms, DAS wäre eine gute reaktion.

alles andere ist lächerlich.

ich kauf doch keine potenziell ausfallende "high-end-konsole".
das andere firmen auch mist bauten, lässt den mist von ms ja auch nicht weniger stinken.
aber solange es genügend mit sich machen lassen, wird man auch nur den minimal nötigsten service erfahren.
[img]http://ssm-clan.de/data/pics/1658_SSM.gif[/img]

Fusion
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15. Nov 2003, 00:00

Beitrag von Fusion » Do 16. Aug 2007, 08:44

SLAINE hat geschrieben::roll: oh wow, nach wenigen wochen!!!

wahnsinn...

ich finde das mehr als peinlich, noch am gleichen tag im laden eine neue zu bekommen, und der regelt das dann mit ms, DAS wäre eine gute reaktion.

alles andere ist lächerlich.
Vollkommen andere Sache - das ist auch eine Möglichkeit die man im Rahmen der Händlergewährleistung die ersten 6 Monate lang hat. Danach gibt es die Möglichkeit auch, man muss nur nachweisen, dass der Fehler beim Kauf des Produktes bereits vorhanden war.

Hier geht es aber nicht um Händlergewährleistung, sondern um die Herstellergarantie. Und 3 Jahre Garantie + Abholung, ist tatsächlich eine Besonderheit (die Masse an defekten Konsolen aber auch...). Übrigens würde ich die reparierte Konsole der neuen Bevorzugen - die Reparierten kommen alle mit der neuen Heatsink, bei den Neuen sind das nur die ab einem bestimmten Datum gefertigten...
ich kauf doch keine potenziell ausfallende "high-end-konsole".
das andere firmen auch mist bauten, lässt den mist von ms ja auch nicht weniger stinken.
aber solange es genügend mit sich machen lassen, wird man auch nur den minimal nötigsten service erfahren.
Dann kannst du überhaupt nix mehr kaufen. Klar, die Ausfallrate der 360 ist extrem hoch, aber technische Probleme sind bei Hochtechnologie nichts seltenes. Genau dafür hat man Garantie/Gewährleistung...

Benutzeravatar
Plugsuit
VP Mitgründer
Beiträge: 2725
Registriert: Mi 25. Jun 2003, 23:00
Wohnort: Springe

Beitrag von Plugsuit » Do 16. Aug 2007, 13:57

Fusion hat geschrieben: (Aber mal ehrlich wer kennnt denn keinen, der seine PS1 auf den Kopf oder die Seite stellen musste, damit die Spiele erkannt wurden, etc.? Das war ein absoluter Massendefekt, mangels Inet-Verbreitung aber längst nicht so bekannt geworden...)
Guter Einwand, das stimmt in der Tat. Auch meine PS1 hat auf diese Weise ihren Geist aufgegeben. Zu dem Zeitpunkt existierte allerdings schon die PS2, also die nächste Hardwaregeneration. Praktisch so, als würde einem jetzt die XBox sterben.

Die ganz alten Konsolen sind noch am langlebigsten gewesen. Also insbesondere SNESe finde ich extrem robust. Bis auf den Gilb und leicht verrostete Kontakte ist da nicht viel passiert. :)

Ärgerlich ist das Hardwaresterben schon, aber andererseits halte ich das bei diesem Hobby für ganz "normal", es gehört irgendwie dazu. Man ärgert sich kurz und heftig, aber dann schaut man sich nach was Neuem um. Ich habe mir ein zweites Dreamcast gekauft, als ich mein erstes kaputtgespielt hatte. Einen zweiten und dritten Gameboy (den dritten eher wegen der neuen Modultechnik, der alte ging noch). Eine zweite PS1 war glücklicherweise nicht notwendig, da die PS2 dann alle Spiele gefressen hat.

Wenn die PS2 nicht schon da gewesen wäre, hätte Sony denke ich auch mehr dafür gesorgt, dass man ohne große Schwierigkeiten an eine Ersatlinse kommt. Microsoft hat mit der neuen Hardwaregeneration ja wohl hoffentlich auch bald die Kuh vom Eis.
Fusion hat geschrieben:Übrigens ist die Sache mit dem zerstörenden Patch iirc damals dementiert worden - die Nummer der kaputtgehenden Konsolen nach dem Patchen ist wohl im Üblichen bereich, das vorhergehende Upgraden lediglich zufällig...
Mh, ich weiß nicht...das dürfte schwer zu beweisen sein. Werden diese Fälle nur bekannter, weil die Leute sich nach dem letzten, was sie am System getan haben, im Internet umschauen und dann auf den fahrenden Zug aufspringen? Der erste fragt im Forum: "Hey ich habe gerade das GH2 Patch eingespielt und danach ist die Konsole RRoD. Hat das auch jemand erlebt?" ...und schon melden sich zwanzig andere. Werden andere, "normale" Ausfälle mittendrin nicht publlik? Da Microsoft ja den HARDWARE-Mangel inzwischen offiziell bestätigt hat, ist es nicht mehr so wichtig. Jeder hat das Recht auf Nachbesserung, nicht nur die, die ein bestimmtes Patch eingespielt haben. Das ist kulant! Die Beweislast liegt nicht mehr beim Kunden, z.B. "Haben Sie auch die in der Anleitung beschriebenen Lüftungsabstände zur Wand und die Spielpausen eingehalten?" :roll:
May all your dices come up dragons!

Benutzeravatar
DK3
Event-Manager
Beiträge: 1503
Registriert: Do 11. Aug 2005, 23:00
Wohnort: Bonn

Beitrag von DK3 » Do 16. Aug 2007, 15:14

Plugsuit hat geschrieben: Ärgerlich ist das Hardwaresterben schon, aber andererseits halte ich das bei diesem Hobby für ganz "normal", es gehört irgendwie dazu. Man ärgert sich kurz und heftig, aber dann schaut man sich nach was Neuem um. Ich habe mir ein zweites Dreamcast gekauft, als ich mein erstes kaputtgespielt hatte. Einen zweiten und dritten Gameboy (den dritten eher wegen der neuen Modultechnik, der alte ging noch). Eine zweite PS1 war glücklicherweise nicht notwendig, da die PS2 dann alle Spiele gefressen hat.
Also mal ehrlich, was ist das denn für ne Einstellung? Also wenn man sich eine Konsole oder einen PC kauft, dann möchte man doch länger etwas davon haben und macht so gesehen ein Langzeitinvestition. Klar, irgenwann sind die Geräte überholt und sterben dann meist irgendwann an Altersschwäche. Aber die Betonung liegt hier auf "Altersschwäche", was einen enormen Zeitraum meiner Meinung nach umfasst. Und was heißt hier kaputtgespielt? Also ich denke, wenn man ein Gerät richtig handhabt und darauf achtet, dann sollte es auch eine Weile halten!!!
Mich wunder zudem, dass du soviele Defekte hast. Also ich hatte einen Gameboy, einen SNES, einen Nintendo 64, eine Dreamcast, eine PS1 und eine PS2 (der zweiten generation, also die Slim, habe diese aber direkt gekauft, als sie rauskam). Ich hatte bisher noch keinen Defekt an meinen Konsolen. Nintendo 64 und PS2 besitze ich immernoch und alles funktioniert wunderbar.

Heute gilt anscheinend nur noch das Motto: "So schnell wie möglich die beste Hardware auf den Markt schmeißen, um gaaaaaanz viel Geld zu verdienen!" Wo bleibt die Entwicklungszeit, um genau solche Fehler VORHER zu finden??? Also da warte ich ja wohl lieber ein halbes Jahr länger auf meine aktuelle High-End-Konsole, als dann mein Geld für unausgereiften Schrott, der kaputtgeht rauszuschmeißen. Und die Begründung, dass man es ersetzt bekommt, zieht bei mir nicht!!! Wer kauft sich etwas, nur um es nach paar Wochen oder sogar kürzer wieder einschicken zu müssen und wochenlang darauf zu warten, dass es wieder da ist?

Naja, ich finde es jedenfalls sehr schade, dass die großen Firmen soviel Müll produzieren.

Benutzeravatar
Senbei-Sama
Admin
Beiträge: 4596
Registriert: Mi 9. Jul 2003, 23:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Senbei-Sama » Do 16. Aug 2007, 15:51

Handelt es sich immer noch um den alten Patch oder ist das ein neuer bei dem der Defekt auch auftritt?
BEMANI-oldschool-MANIAC

Aodat
Resident
Beiträge: 155
Registriert: Di 6. Mär 2007, 00:00
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Aodat » Do 16. Aug 2007, 16:41

Aussage von MS ist das dies geschehen kann bei einer bestimten Serie, es hat nichts mit irgendwelchen Patches zu tun. Die Konsole kann auch aus heiteren Himmel Aussteigen. (So geschehen bei nen Arbeitskolegen der garkein Online Anschluss hat)


MS tauscht sie ja kostenfrei aus ... blos die Ausfallzeit ist nerfig.
http://groovestats.com/index.php?page=profile&id=5858

Schmichel
Admin
Beiträge: 4482
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von Schmichel » Do 16. Aug 2007, 17:07

Was ist jetzt eigentlich an den Gerüchten dran dass die Probleme auf die RoHS konforme Produktion zurückzuführen sind? Die Ausfallquote bei elektronischen Geräten ist in den letzten 1-2Jahren so massiv angestiegen, dass ich immer mehr vermute dass das die Hauptursache dafür ist.

Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
Plugsuit
VP Mitgründer
Beiträge: 2725
Registriert: Mi 25. Jun 2003, 23:00
Wohnort: Springe

Beitrag von Plugsuit » Fr 17. Aug 2007, 17:46

Deppenking hat geschrieben: Also mal ehrlich, was ist das denn für ne Einstellung? Also wenn man sich eine Konsole oder einen PC kauft, dann möchte man doch länger etwas davon haben und macht so gesehen ein Langzeitinvestition. Klar, irgenwann sind die Geräte überholt und sterben dann meist irgendwann an Altersschwäche. Aber die Betonung liegt hier auf "Altersschwäche", was einen enormen Zeitraum meiner Meinung nach umfasst. Und was heißt hier kaputtgespielt? Also ich denke, wenn man ein Gerät richtig handhabt und darauf achtet, dann sollte es auch eine Weile halten!!!
Konsolen waren bis vor wenigen Jahren reines Spielzeug, und Spielzeug ist, obwohl es robust gebaut ist, dazu verdammt, kaputtgespielt zu werden. So sehe ich das. Zuerst verschleißen die Controller: durchgenaddelte Knöpfe (SNES), abgebrochene Analogsticks (Dreamcast), gebrochene Kabel (Tanzmatte), ... Wenn dann irgendwann die Konsole kaputt ist, sehe ich das nicht so wild. Es kommt natürlich auch immer auf die Handhabung an. Also wenn ich sehe wie meine kleinen Neffen und Nichten damit umgehen ist das schon recht grob. Auch der Transport im Rucksack auf dem Fahrrad etc. kommt dazu.

Das Dilemma begann erst bei den neueren Konsolen in den letzen Jahren. Sie sind nicht mehr nur Spielzeug, sondern Multimediageräte. Am augenscheinlichsten wird das bei der PS3, die eine _glänzende_ Oberfläche bekommen hat. Das macht sich im Rucksack auf dem Fahrrad dann nicht mehr so gut. Die Leseköpfe werden empfindlicher, die ganze Technik ist empfindlicher geworden. Und teurer.

Vielleicht führt dieses Dilemma zwischen stationärem Multimediagerät und Spielzeug zu einer Zweiteilung, so wie sie Sony ansatzweise bereits mit der PSP vorantreibt (Stichwort LocationFree Player, PS1-Spiele Downloads per PS3 für PSP, ...). Ein lokaler Server als Multimediazentrale und ein einfacher Player für die Spiele. Den kann man dann auch wieder bedenkenlos im Kinderzimmer aufstellen oder in den Rucksack packen...
May all your dices come up dragons!

Benutzeravatar
Perfect007
Resident
Beiträge: 919
Registriert: So 22. Aug 2004, 23:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Perfect007 » Do 30. Aug 2007, 11:15

So .. meine 360 ist gestern wieder per UPS gekommen. Es ist tatschlich meine eigene Konsole, der Kratzer auf dem Gehäuse ist noch vorhanden. Laut beigelegtem Zettel wurde das Mainboard und das DVD-Laufwerk getauscht bzw. repariert.

Ich hab nun mittlerweile 2 Stunden und mehr Guitar Hero 2 gezockt und die Konsole lebt noch. Juhu!
Auch zu finden unter www.gamezone.de
Meine Guitar Hero III Statistik: [url=http://www.guitarhero.com/accounts/249901]PerfectOO7 @ GH3[/url]

Navigator
Moderator
Beiträge: 832
Registriert: Mo 28. Jun 2004, 23:00
Wohnort: Aachen

Beitrag von Navigator » Fr 31. Aug 2007, 06:47

Früher oder später erwischts halt doch JEDEN 360 Besitzer. Du warst bisher der einzige von dem ich wusste dass er noch noch sein Launch-Gerät hatte.
- freedom is a state of mind -

Benutzeravatar
Neo_Banshee
Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 23:00

Beitrag von Neo_Banshee » Fr 31. Aug 2007, 13:28

Navigator hat geschrieben:Früher oder später erwischts halt doch JEDEN 360 Besitzer. Du warst bisher der einzige von dem ich wusste dass er noch noch sein Launch-Gerät hatte.
Dann kennst du jetzt 2, meine musste ich nämlich auch noch nicht einschicken ;)
Hab sie allerdings auch erst vor 2 Monaten gekauft, evtl is das ja ein neueres und sichereres Modell.

Antworten

Zurück zu „Guitar Hero, Rockband, Guitarfreaks & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast