Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Alles zu Musikspielen, in denen Gitarren und Schlagzeuge simuliert werden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Schmichel
Admin
Beiträge: 4482
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Schmichel » So 27. Okt 2013, 19:36

Bislang war hier im Forum ja recht wenig über Rocksmith zu lesen, soweit ich weiß haben hier nur AnnaMaria, Syken und ich das Spiel, dementsprechend ist natürlich auch nicht viel darüber berichtet worden. Seit Freitag gibt es jetzt den Nachfolger mit dem Namen Rocksmith 2014 welcher, soviel schonmal vorweg, alles besser macht als der erste Teil. Ich bin sehr beeindruckt was Ubisoft da für einen Titel Entwickelt hat.

Was ist Rocksmith überhaupt?

Rocksmith ist der Versuch echtes Gitarre Spielen und Lernen mit einem Videospiel zu kombinieren. Kommt euch bekannt vor? Richtig, Rock Band 3 hatte mit dem Pro-Mode etwas Ähnliches zu bieten. Allerdings war es da immer noch so, dass das Spiel Musiksamples abgespielt hat wenn ihr richtig gespielt habt. Rocksmith hingegen legt euren selbstgespielten Sound über das Spiel. Im Gegensatz zu Rock Band braucht man hier keine spezielle Gitarre, das Spiel funktioniert mit nahezu jeder E-Gitarre oder E-Bass. Was hingegen nicht funktioniert ist eine Akustische Gitarre, auch solche mit Tonabnehmer gehen nicht. Dem Spiel liegt ein sogenanntes Real-Tone-Cable bei, welches auf der einen Seite einen USB Anschluss für den Rechner bzw. die Konsole hat und auf der anderen Seite einen Klinkenstecker, welcher in die Gitarre kommt.

Wer keine Gitarre hat und erstmal testen möchte, ob überhaupt dauerhaft interesse am Spielen entsteht, wird natürlich keine teure Gitarre kaufen wollen. Dennoch möchte ich hier kurz vor den ganz billigen E-Gitarren warnen, die auf ebay verramscht werden. Die taugen bestenfalls als Wanddekoration. Diese Gitarren sind oft ungenau gearbeitet und die Saiten liegen extrem hoch um diese Ungenauigkeiten auszugleichen. Das führt dazu, dass die Saiten beim Spielen extrem tief und extrem fest runtergedrückt werden müssen. Unterschätzt nicht die Kräfte die dort entstehen, selbst bei einer guten Gitarre schmerzen einem ungeübtem Spieler nach ner Stunde die Finger, bei ner Billiggitarre hingegen machts schon nach 10 Minuten keinen Spass mehr. Noch schlimmer ist, das Billiggitarren einen extrem labilen Hals haben und sich die Töne teilweise schon ändern wenn man den Hals nur anfasst. Das Spiel kann dann die Töne nicht mehr auswerten und man bekommt Punktabzug. Wenn man sich in einschlägigen Foren umhört wird immer die gleiche Einsteigergitarre empfohlen: Die Yamaha Pacifica 112, welche etwa 200€ kostet. Wenn möglich versucht die Gitarre bei einem Fachhändler zu kaufen, wo die gleich korrekt eingestellt wird, ab Werk passt da nicht unbedingt alles. Beachtet bitte dass bei Gitarren kein Tragegurt und auch kein Plektron mitgeliefert wird. Ein Gurt ist für etwa 10€ zu haben, Plektren gibts im 12Pack für etwa 4€. Ich nutze die Dunlop Max Grip 0.6 welche für mich als Anfänger sehr angenehm zu spielen sind (sehr weich), zusätzlich haben die eine Antirutschbeschichtung, dadurch rutschen die auch bei schwitzigen Händen nicht weg. Ebenfalls zwingend benötigt wird ein Gitarrenständer, die es aber etwa 10€ gibt. Beachtet das man eine Gitarre niemals liegend lagern darf da sie sich dann verzieht.

Ansonsten benötigt wird natürlich das Spiel, welches es für 80€ mit dem Real Tone Cable oder für 50€ ohne das Kabel gibt. Beachtet, dass das Spiel nur mit dem Originalkabel funktioniert, andere USB-Gitarreninterface funktionieren nicht. Die PC/Mac Version des Spiels beinhaltet auch in der Retailversion nur einen Downloadcode für Steam, dementsprechend ist ein Steam Account zwingend erforderlich bzw. muss dafür angelegt werden. Will man Songs kaufen, muss leider auch ein UPlay Account angelegt werden. Zumindest auf dem Mac kann das Spiel aber auch ohne UPlay Account gestartet werden. Die Hardwareanforderungen des Spiels sind nicht ganz ohne: ein i3 Prozessor sollte es schon sein, eine dezidierte Grafikkarte mit nvidia oder AMD Chip ist Pflicht. 4GB Ram sollte der Rechner haben und das Spiel benötigt 12GB auf der Festplatte. Der Download ist etwa 7GB groß. Auf dem Mac sind die Anforderungen ähnlich, allerdings läuft das Spiel da zumindest auf den 2013er Geräten mit der Chipsatzgrafik ordentlich, ich selber nutze das Spiel auf einem Macbook Air 2013 mit i7 CPU und dessen HD5000 Chipsatzgrafik, dort gibt es keine Probleme. Auf meinem Windows PC funktioniert das Spiel leider überaupt nicht, da es inkompatibel mit meiner externen Soundkarte ist. Auf der XBOX und der PS3 ist es natürlich Plug&Play, beachtet allerdings, dass der Sound über analog(!) angeschlossene Lautsprecher ausgegeben werden muss. Sobald der Ton per HDMI aus der Konsole geht gibt es Probleme mit Lag, ein Spielen mit den TV bzw. Monitorlautsprechern ist unmöglich. Bei der XBOX ist für die analoge Tonausgabe leider ein sehr teurer Adapter erforderlich, sofern ihr nicht das beigelegte Komponentenkabel ausschlachten wollt.

Was kann das Spiel?

Viel :) Zunächst mal enthält das Spiel haufenweise Tutorials. Angefangen damit wie man den Gurt an der Gitarre befestigt, über das richtige halten des Plektrons bis hin zum erklären wie man welchen Akkord greifen muss. Nun ist es ja üblicherweise so, dass man sich ein oder zwei Tutorials anschaut und danach die Lust daran verliert und sich aufs Spiel stürzt. Das ist hier natürlich nicht anders, deshalb macht Rocksmith hier eine Sache anders als alle anderen Musikspiele die ich kenne:

Nehmen wir an der Spieler wählt einen Song in der Songliste. Das Spiel startet auf der leichtesten Stufe und beobachtet was der Spieler macht. Spielt man bestimmte stellen immer richtig so werden diese beim nächsten mal eine Stufe schwieriger gestellt. Der Schwierigkeitsgrad bezieht sich auch nicht auf ein gesamtes Lied sondern immer auf einzelne Sektionen in einem Lied. So kann es durchaus passieren, dass man irgendwann bei einem Lied schon immer alle Akkorde auf der höchsten Schwierigkeitsstufe spielt, während für die oftmals schweren Soli eine leichte Stufe vom Spiel gewählt wird. Nach dem Lied werden dann automatisch drei Tutorial vorgeschlagen welche die Sachen behandeln, bei denen man Probleme hatte. Ferner kann man jedes Lied dann auch auf einer von drei festen Schwierigkeitsstufen spielen um auf Punktejagd zu gehen. Das Spiel merkt sich Profilbezogen wie gut der Spieler ist, dementsprechend muss man nicht immer wieder auf der leichtesten Stufe afangen.

Geht man nach einem Lied ins Songwheel zurück wird automatisch ein Song vorgeschlagen, welcher gut zu den eigenen Fähigkeiten passt. Natürlich kann man die Sortierung auch umschalten aber ich fand die Vorschläge bisher alle extrem passend und motivierend. Ich hab noch nie ein Musikspiel gesehen, was so gut auf die Fähigkeiten des Spielers eingeht und ihn durch das gesamte Spiel führt - auf eine Art, die fordernd und motivierend aber nicht frustrierend ist. Merkt das Spiel, dass der nächste Song vielleicht doch etwas zu schwer ist, wird auch innerhalb des Liedes eine Stufe zurückgeschaltet.
Die Musikauswahl ist eine schöne Mischung aus verschiedenen Genres, eine komplette Liste gibt es hier:. Weitere Lieder gibt es als DLC für ziemlich teure 3€ pro Lied. Bedenkt aber bitte dass es sich zum einen um Originalversionen handelt und dass man neben den NOtencharts auch das Komplette Verstärker/Effektsetup dazubekommt. Und diese Effekte klingen verdammt gut und echt. Mehr als einmal denkt man "ich höre meine Gitarre nicht" um dann festzustellen das man grad selber die Töne erzeugt, die man für die Originalgitarre hält - zumindest solange man richtig spielt ;)

Fazit

Wahnsinn was Ubisoft aus dem Spiel herausgeholt hat. Teil 1 war nett aber hatte seine Macken, angefangen von dem katastrophalen Interface, grausame Ladezeiten, einen nervigen Gitarrentuner der vor jedem Lied erschien und einer nicht immer optimal funktionierenden Auswertung der Gitarre. All das ist behoben, das Spiel erkennt selbst Seitenbendings korrekt. Rocksmith 2014 ist das erste Spiel was als ernstzunehmende Lernsoftware durchgehet und dennoch richtig Spass macht. Ich hätte nie gedacht dass ich sowas mal sage, aber: Rocksmith 2014 wischt mit Rock Band 3 den Boden auf (was die Pro Gitarre betrifft). Hoffen wir, dass sich der Titel gut verkauft und daher zukünftige Entwicklungen gesichert sind, das Spiel hat es verdient.

Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
Gouki
Resident
Beiträge: 474
Registriert: So 17. Okt 2004, 23:00
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Gouki » So 27. Okt 2013, 19:46

Wahnsinn. Für mich als E-Gitarrenanfänger genau das Richtige. Dieses "Spiel" passt perfekt, wenn Geld und/oder Zeit nicht ausreichen, um regelmäßig Gitarrenunterricht zu besuchen, zumindest sehe ich das so. Man benötigt schon regelmäßig Übung, will man beim Gitarrespielen über das Können eines Anfängers hinaus. Hier sehe ich die große Stärke von Rocksmith: Man kann (fast) jeden Tag Zuhause ein wenig üben, in den eigenen vier Wänden, muss nicht erst zum Gitarrenlehrer fahren (bei Wind und Wetter) und es kostet keine regelmäßigen Gebühren. Ich will damit klassischen Gitarrenunterricht nicht ins Aus stellen, versteht mich nicht falsch, aber ich sehe Rocksmith als große Einstiegshilfe und Unterstützung, um dran zu bleiben (wenn es mal nicht mit dem Unterricht klappt). Bei der nächsten Gelegenheit werde ich mir Rocksmith 2014 holen und sehen, wohin es mich bringt. :D

Anmerkung: Dem, was Schmichel über Billiggitarren geschrieben hat, kann ich nur zustimmen. Der Kraftaufwand beim Spielen zu hoch liegender Saiten ist nicht zu unterschätzen, damit tut man sich echt keinen Gefallen. Auch wenn es anfangs natürlich Kraft und Übung kostet, bis man es trainiert ist, ist es nicht Ziel der Übung, immer mit verkrampften Fingern und einer angestrengten Haltung zu spielen. Von daher lohnt sich eine kleine Investition gewaltig (sofern man nicht schon eine E-Gitarre besitzt oder sich eine von einem Freund ausborgen kann).

Danke für den tollen Beitrag, Schmichel!
一瞬千撃 抜山蓋世 鬼哭啾啾 故豪鬼成

Schmichel
Admin
Beiträge: 4482
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Schmichel » So 27. Okt 2013, 19:49

Hier noch ein Video von dem Spiel in Action mit dem unglaublichem "Knights of Cydonia" Song von Muse. Achtet mal auf die Feinheiten, die die Wellen in den "Holds" für das Bending der Saiten oder die Nummern die auf dem Griffrett erscheinen, wenn ein Akkord zu spielen ist - die sagen welchen Finger man zum Spielen nemen sollte (1= Zeigefinger, 2= Mittelfinger usw)



Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Schmichel
Admin
Beiträge: 4482
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Schmichel » So 10. Nov 2013, 19:01

So, zwei Wochen mit Rocksmith 2014 sind um und es macht immer noch Spaß :) Ich habe fleißig jeden Tag geübt, ein Video wie weit ich bin gibt es später auf Facebook zu sehen, die bekannten Videoplattformen kann ich dafür ja leider wegen der GEMA Problematik nicht nutzen :(

Ich möchte hier ein paar Hinweise zum Spiel geben, ich hoffe das klingt nicht zu negativ denn das Spiel ist gut. Richtig gut. Es gibt allerdings ein paar Stolperfallen für Anfänger, die einen zur Verzweifelung bringen können. Alles hier gesagte gilt für Rockband 2014 und nicht zwangsläufig auch für das erste Rocksmith.

1: Nutzt einen Analogen Soundausgang eurer Hardware. Denkt nicht mal daran HDMI zu nutzen, es hat zu viel Lag. Bei Rocksmith stört Lag viel mehr als bei jedem anderen Musikspiel. VIEL MEHR.
2: Kauft euch eine anständige Einsteigergitarre. Will heißen: kauft euch eine Yamaha Pacifica 112.
3: Das Spiel funktioniert nur mit dem Originalkabel, nicht mit Irgendwelchen anderen Gitarreninterfaces für den PC
4: Auf dem PC und Mac müsst ihr einen Steam UND einen Uplay account anlegen.
5: Rocksmith 1 DLC kann man derzeit nur kaufen, wenn man auch das erste Spiel besitzt, da Steam es derzeit nicht erlaubt DLC mit mehr als einem Spiel zu erwerben. Soll angeblich in Kürze gefixt werden.
6: DLC ist immer an eine Plattform gebunden, ihr könnt nicht von XBOX auf PS3 oder von PS3 auf PC wechseln. Was hingegen kompatibel ist sind die PC und Mac Versionen. Mac User können die PC Version vom ersten Teil kaufen um die Songs davon zu bekommen (Teil 1 gab es nicht für Mac)
7: Das Spiel hat große Probleme mit externen Soundkarten
7: Kauft euch das Spiel :)

Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
Gouki
Resident
Beiträge: 474
Registriert: So 17. Okt 2004, 23:00
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Gouki » So 10. Nov 2013, 19:15

Schmichel hat geschrieben:Alles hier gesagte gilt für Rocksmith 2014 und nicht zwangsläufig auch für das erste Rocksmith.
Fixed.
一瞬千撃 抜山蓋世 鬼哭啾啾 故豪鬼成

Benutzeravatar
Syken
Grillmeister 2015
Beiträge: 478
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 23:00
Wohnort: Schortens
Kontaktdaten:

Re: Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Syken » Mi 4. Dez 2013, 12:32

Unter Windows ist darauf zu achten die Soundkarte richtig einzustellen, war leider auf der Vierfeier nicht der Fall wie Schmichel sicher gemerkt hat ^^ habs schlicht und einfach im Vorfeld vergessen :-)

Schmichel
Admin
Beiträge: 4482
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Schmichel » Mi 4. Dez 2013, 21:31

Erster 100% Score :) (Natürlich auf Leicht)
1459126_780463685312762_648120304_n.jpg
1459126_780463685312762_648120304_n.jpg (50.62 KiB) 4546 mal betrachtet
Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
Areku
Elite-Member
Beiträge: 1245
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 00:00
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Rocksmith 2014 (PS3, XBOX360, Windows, Mac)

Beitrag von Areku » Di 24. Dez 2013, 20:39

Rocksmith 2014 ist gerade mit 33% Discount im Steam Weihnachtssale!
[url=http://www.bemanistyle.com/sims/profile.php?id=187931][img]http://www.tigress.com/areku/Mizu-Originals--Anubis-.png[/img][/url][img]http://vjarmy.com/iidx/siginclude/1829.png[/img]

Antworten

Zurück zu „Guitar Hero, Rockband, Guitarfreaks & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast