Konami geht gegen eamuse Nutzung außerhalb Asiens vor

Erfahrungen und Neuigkeiten rund um Machine Dance in Spielhallen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Schmichel
Admin
Beiträge: 4482
Registriert: Sa 8. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Lotte / Osnabrück
Kontaktdaten:

Konami geht gegen eamuse Nutzung außerhalb Asiens vor

Beitrag von Schmichel » Sa 7. Mär 2015, 11:37

Konami hat wohl alle Arcadebesitzer angeschrieben welche außerhalb von Japan Spiele nutzen, die eigentlich am eamuse Netzwerk angeschlossen sind. Diese Locations nutzen ein emuliertes System, da Konami selbst außerhalb von Japan eamuse nicht anbietet (ausgenommen die Round 1 Arcades in den USA). Es wurde eine Frist gesetzt, dass die Spiele bis Montag morgen abgeschaltet werden müssen.

Das betrifft in Deutschland zwar keine Arcade, wer aber einen Besuch in den Spielhallen in London oder Paris plante um IIDX, pnm oder DDR zu spielen muss sich jetzt beeilen.

Michael
Offizieller Ansprechpartner von Step Revolution für den Vertrieb von StepManiaX in Europa.

Benutzeravatar
Aposke
Resident
Beiträge: 127
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:28

Re: Konami geht gegen eamuse Nutzung außerhalb Asiens vor

Beitrag von Aposke » Sa 7. Mär 2015, 17:12

Echt schade, dass es so weit kommen musste. Gerade hier in Europa ist es ja nicht so, als würden diese Arcades irgendwas von Konami's Profiten abzwacken – im Gegensatz, viele wären sogar dazu bereit, monatliche Abgaben zu zahlen, um das Spiel weiter betreiben zu dürfen. So wie's jetzt steht wird die Rythmusspiel-Community in europäischen Arcades schwer angeschlagen werden und einige Standpunkte werden vielleicht sogar schließen müssen. Wirklich traurig, dass Konami sich jetzt zu diesem Schritt entschlossen hat.

Bis aufs Weitere werden London und Paris jetzt erstmal auf IIDX19 Lincle, DDR X3 und pop'n music Fantasia (die letzten Versionen, die offline gespielt werden können) umstellen.

Antworten

Zurück zu „Arcade“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast